Regelwerk                                Haftungsausschluss

Allgemeines

Die Startnummer ist während des gesamten Wettkampfes zu tragen. Der Gesamtsieger und die weiteren Platzierungen werden durch Addition der Tagesplatzierungen ermittelt, Zeitnahme per Hand. Vor jedem Tagesstart wird jeder Teilnehmer per Unterschrift erfasst.

Es werden die Tagessieger (Frauen/Männer) Platz 1-3 und am letzten Wettkampftag Gesamtsieger der jeweiligen Altersklassen 1.-3. Platz geehrt.

Der Supporter hat eine telefonische Erreichbarkeit zu gewährleisten und unvorhergesehene Ereignisse der Wettkampfleitung zu melden.

Eine Versorgung des Teilnehmers ist durch den Supporter sicherzustellen, an den Wechselpunkten und im Ziel steht grundlegende Versorgung durch den Veranstalter bereit. Am jeweiligen Startmorgen gibt es ein gemeinsames Frühstücksangebot

kostenlos Brötchen/Kaffee/Heißwasser, grundlegende Aufstriche, Geschirr/Belag selber.

 

Schwimmstrecke

15 min vor Wettkampfbeginn erfolgt eine Einweisung durch die Rennleitung, den Weisungen der Ordner und Rettungskräfte ist Folge zu leisten. Vom Führungsboot / Kajak wird eine Idealstrecke vorgegeben, sollte es Probleme geben, sind die Rettungskräfte durch Handzeichen darauf aufmerksam zu machen. Neoprenanzug ist erlaubt, Badekappe ist zu tragen.

 

Radstrecke

Es gilt die StVO, es besteht Helmpflicht, die Strecke kann selbst gesucht werden, der Veranstalter hat lediglich eine Streckenempfehlung gegeben, die nicht zwingend ist.

Support darf nicht als Hilfsmittel für Absolvierung der Radstrecke genutzt  werden (z.B. Ziehen, Windschattenfahren oä)

Am Wechselpunkt zum Lauf ist der Weitertransport des Rades durch den Support sicher zu stellen. 

Das Fahren in Gruppen und somit gegenseitiges Windschattenfahren der  Radfahrer ist erlaubt.

Laufstrecke

Eine Idealstreckenführung wird vom Veranstalter im Roadbook skizziert, der Beginn aus der Wechselzone heraus markiert. Eine eigene Navigation durch Karte oder Elektronik wird sehr empfohlen. Ein Support ist entlang der Strecke erlaubt und besonders bei Hitze, Kälte ect. dringend empfohlen. Im öffentlichen Straßenland gilt die StVO, bei entsprechender Witterungslage ist auf ausreichende Getränkemitnahme und angepasste Kleidung zu achten, Handymitnahme empfohlen!

 

Wechselzone

In der Wechselzone finden die Schwimm-/Rad- bzw. Rad-/Lauf Wechsel statt, d.h. hier werden die Räder/Ausrüstung aufgenommen bzw. abgestellt. Die Wechselzone wird vom Veranstalter umzäunt und mit Stellplätzen versehen, pro Teilnehmer darf ein ausgewiesener Supporter in diese Zone. In der Wechselzone besteht Einbahnstraßensystem. Die Wechselzone wird zu Fuß durchquert, es besteht Helmpflicht, sobald der Teilnehmer sein Rad führt. Es bestehen nur begrenzt Parkplätze an den Wechseln zur Verfügung, daher wird um eine kurze Verweildauer gebeten!


Support

Der Support sollte dem Teilnehmer jederzeit zur Verfügung stehen. Er muss die Verpflegung auf den Strecken gewährleisten, ist für den Gepäck/Fahrradtransport verantwortlich und sollte ggf bei der Navigation unterstützen. Der optionale Ersatzsupport durch den Veranstalter kann keine Streckenversorgung oder Navigation gewährleisten!

 

Cut-Off-Zeiten

Generell gilt das Motto: wir wollen jeden Teilnehmer ins Ziel kommen sehen und geben euch so viel Zeit wie möglich dafür!

Schwimmen-Cut-Off:  kein Cut-Off

Rad-Cut-Off:                2h nach dem vorletzten Teilnehmer in der WZ

Zielschluss:                 22.00 Uhr, am Finaltag 17Uhr!

Falls ein Teilnehmer das Zeitlimit nicht erreicht aber das Ziel aus eigener Kraft erreicht bekommt er 150% der Zielzeit des Vorletzten angerechnet.

 

Disziplinarmaßnahmen

Während des Wettkampfes sind keine Hilfsmittel erlaubt, die nicht den allgemeingültigen Regeln eines Triathlonwettkampfes entsprechen. Im Zweifelsfall entscheidet das Schiedsgericht bestehend aus Rennleiter, Teammitglied, Support des Betroffenen.

Grobe Unsportlichkeiten werden auf Grundlage allgemeingültiger Handlungsweisen im Sport bewertet.

                                

Bei Verstoß entscheidet die Wettkampfleitung über das Strafmaß im Einzelfall. Fällt ein Teilnehmer während einer Tagesetappe aus, kann er innerhalb einer Sonderwertung am nächsten Tag weiter teilnehmen.